Klimaschutz ja wirklich?

Der Klimaschutz beginnt bei jedem einzelnen

#Diese Demonstrationen und das bla bla bla der Politiker für eine saubere Welt nerven mich.

Warum; weil sie am Ziel vorbei schiessen und voller Lügen sind. Ich bin bei weitem kein Umweltaktivist, wenn ich mich jedoch mit genau den Demonstranten und unseren Politiker vergleiche, bin ich nahe dran. Wenn ich einkaufe, habe ich noch keinen Menschen gesehen, der Gemüse oder Früchte in wiederverwendbaren Säckchen aus Stoff verpackt wie ich, der darauf achtet alles offen zu kaufen. Alles wird in die Plastiksäcke eingepackt. Noch schlimmer, die Migros nötigt seine Kundschaft neu, belegte Brötchen in Plastik einzupacken, was man früher im Karton bekam. Weshalb nicht wieder Glasflaschen verwenden, der Inhalt schmeckt viel besser und Glas ist auf einfache Art und Weise sehr vielfach wiederverwendbar. Die Generationen vor uns sind wegen dem Gewicht der Flaschen nicht gestorben!

Wenn ich etwas aus einer Dose esse oder einer Pet Flasche trinke, entsorge ich diese wo sie hingehören. Wie oft sehe ich besonders junge Menschen die Büchsen und anderen Müll auf die Strasse schmeissen oder in die öffentlichen Abfallbehälter. Nach Demos lassen die Menschen unzähligen Schrott einfach auf der Strasse liegen, der Staat oder die Gemeinden schauen dann schon. Und diese Menschen nennen sich Umwelt ja sogar Klimaschützer?

Autos, Flugzeuge, Schiffe oder Ölheizungen zu verbieten finde ich Schritte die im Moment viel zu weit gehen.

Beginnen wir doch mit den kleinen Dingen, weniger Fleisch Essen, die Fleischproduktion ist einer der grössten Energiefresser unserer Erde. Fischessen reduzieren und die Bestände der Meere, Bäche und Flüsse würden sich schnell erholen. Kennt ihr die Grössten Hindernisse und Probleme beim Bau oder Umbau von Wasserkraftwerken? Nicht die Grünen nein nein, die Fischereiverbände, welche Angst haben, dass sie weniger Fische fangen als zuvor. Den Strom abschalten wo er nicht benötigt wird, sprich Licht, geladene Akkus, Standby Betriebe, sinnlose Schaufenster Beleuchtungen und und und. Weshalb baut man Elektrofahrzeuge deren Antrieb wieder Atom, Gas- und Kohlekraftwerke benötigen, genauso wie die SBB? Weshalb nicht einfach Wasserstoff angetriebene Fahrzeuge welche es schon sehr lange gäbe? Sorry die Öl Lobby, habe ich vergessen.

Vielen Politiker geht der ganze Umweltschutz doch am A…. vorbei, nach Debatten werden sie von ihrem Chauffeur abgeholt oder sie fahren selbst mit dem Luxuskarren nachhause, nein noch besser, zur nächsten Veranstaltung. Es geht doch nur um die Wahlen 2019! Warum nicht dazu stehen wie die SVP? Lieber so als die dauernden Heucheleien. Hier möchte ich jedoch betonen, dass ich mich seit einiger Zeit von dieser Partei distanziere, da der eigentliche Sinn der SVP verloren gegangen ist.

SVP = Schweizerische Volkspartei, wo genau wird da der Wille und die Bedürfnisse des Volks noch berücksichtigt???

Die Moral der Geschichte? Jeder soll bei sich selber beginnen über den Klimaschutz nachzudenken und mit kleinen Aktionen etwas dafür beitragen, das bringt viel mehr, als weiss ich was zu fordern, das nie zustande kommt.

 

Ok ok wer bin ich schon, egal ich musste dies einfach mal loswerden. In diesem Sinne allen eine gute und gesunde Zeit.