Klimaschutz ja wirklich?

Der Klimaschutz beginnt bei jedem einzelnen

Diese Demonstrationen und das bla bla bla der Politiker für eine saubere Welt gefallen mir nicht.

Warum; weil sie am Ziel vorbei schiessen und selten der Wahrheit entsprechen. Ich bin bei weitem kein Umweltaktivist, wenn ich mich jedoch mit den Demonstranten und den grünen Politiker vergleiche, bin ich nahe dran. Während dem Einkaufen, bemerke ich sehr selten Kunden, welche Gemüse oder Früchte in wiederverwendbaren Säckchen einpacken.  

Wenn ich etwas aus einer Dose esse oder aus einer Pet Flasche trinke, entsorge ich diese wo sie hingehören. Wie oft sehe ich junge Menschen die den Müll auf die Strasse schmeissen oder in den öffentlichen Abfallbehälter. Nach den Demos lassen die Demonstrantenn unzähligen Abfall einfach auf der Strasse liegen, irgend jemand räumt dann ja auf. Und sie alle nenen sich Klimaschützer?

Autos, Flugzeuge, Schiffe oder Ölheizungen zu verbieten sind Schritte die im Moment viel zu weit gehen.

Beginnen wir doch mit den kleinen Dingen im Leben, weniger Fleisch und Fisch konsumieren, die Fleischproduktion ist einer der grössten Energiefresser unserer Erde. Den Strom abschalten wenn er nicht benötigt wird wie z.B. Schaufenster-Beleuchtungen. Weshalb baut man Elektrofahrzeuge deren Antrieb wieder Atom oder gar Kohlekraftwerke benötigen.

Jeder soll bei sich selber beginnen über den Klimaschutz nachzudenken und mit kleinen Aktionen etwas dafür beitragen, das bringt viel mehr.


 

Mitglied Schweizer Fachverband

für Hypnose, vpt

 

National Guild of Hypnotists, NGH


 

MDA Hypnose 

Marco Ackermann 

Weiherweg 1 

4123 Allschwil

 

Tel. +41 78 634 65 38 

E-Mail: marco.ackermann@mda-hypnose.ch

 

Öffnungszeiten:

 

Mo-Fr 08:00 - 20:00 Uhr 

 

Nach Absprache auch am Wochenende